Teamspeak 3 Server unter Debian 9

Voraussetzungen

  • SSH Zugriff


Changelog

  • Teamspeak Server updaten

Was ist Teamspeak?

Quote

TeamSpeak ist eine proprietäre Sprachkonferenzsoftware (IP-Telefonie), die den Benutzern ermöglicht, über das Internet oder ein LAN per Sprache und Text miteinander zu kommunizieren sowie Dateien auszutauschen. TeamSpeak ist für die Nutzung parallel zu Onlinespielen optimiert.


Natürlich bietet Discord als Alternative den großen vorteil, dass ein Channel mit nur wenigen Mausklicks eingerichtet ist. Doch ist der größte Vorteil auch gleichzeitig der größte Nachteil. Denn Ihr habt nicht die Oberhand über die Daten! Deshalb finde ich, dass das Urgestein Teamspeak hier immer noch sehr gute Dienste vollzieht.


Installation

Für die Installation müssen wir uns mit einem SSH-Client eurer Wahl (z.B. PuTTY) auf euren Server einloggen. Hier legen wir erstmal einen neuen Benutzer an und vergeben ein Passwort.

Code
  1. adduser ts3

Nun wechseln wir zu diesem Benutzer:

Code
  1. su ts3

Anschließend wechseln wir in das Heimatverzeichnis des neu angelegten Benutzers.

Code
  1. cd /home/ts3

Bevor wir nun den Download der aktuellen Server Version starten, stellen wir noch kurz fest ob wir ein 32-Bit oder 64-Bit System nutzen. Wisst ihr es Bereits, könnt ihr diesen Schritt überspringen.

Code
  1. uname -a

Ich nutze die 64-Bit Version von Debian 9 somit kommt für mich auch nur die 64-Bit Version von Teamspeak in frage. Da Teamspeak eine direkte Verlinkung verbietet müsst ihr kurz hier nachsehen --> Teamspeak 3 - Herstellerseite <--. Hier kopiert ihr den Link und fügt ihn unten in den Befehl mit ein.

Code
  1. wget http://....LINK....

Wenn der Download abgeschlossen ist, müssen wir diese noch entpacken. Dafür nutzen wir diesen Befehl:

Code
  1. tar xfvj teamspeak3-server_linux_*

Sind alle Datein entpackt, können wir jetzt in den Ordner wechseln. Nutzt hier am besten die auto Vervollständigung der CLI.

Code
  1. cd teamspeak3-.....

Ab der Teamspeak Server Version 3.4.0 müssen wir zusätzlich noch die Lizenzbedingungen akzeptieren. Das erledigen wir mit:

Code
  1. touch .ts3server_license_accepted

In dem selben Verzeichnis, liegt das Installationsscript, welches wir nun starten.

Code
  1. ./ts3server_minimal_runscript.sh

Der Server wird nun installiert und es werden verschiedene Kennwörter angezeigt, die zur weiteren Installation noch benötigt werden.



Ab hier das Fenster der CLI nicht schließen! Macht am besten einen Screenshot oder kopiert euch die Daten in eine Textdatei. Haben wir uns alle Daten notiert, verbinden wir uns mit dem Teamspeak Server, über den Teamspeak Client (diesen bekommt ihr auch beim Hersteller).



Ist die Verbindung hergestellt, fordert uns der Server auf einen Berechtigungsschlüssel einzugeben. Dies ist der Schlüssel, der am Ende der Installation angezeigt wird.



Als nächstes Beenden wir den TS3 Server in der Konsole mittels Tastenkombination „STRG+C“.

Den Server können wir nun starten mittels:


Code
  1. ./ts3server_startscript.sh start <!-- Teamspeak Starten -->
  2. ./ts3server_startscript.sh stop <!-- Teamspeak Stoppen -->
  3. ./ts3server_startscript.sh status <!-- Teamspeak Status abfragen -->
  4. ./ts3server_startscript.sh restart <!-- Teamspeak Neustarten -->

OPTIONAL: Autostart bei Server-start einrichten

Um euren Teamspeak 3 Server automatisch starten zu lassen, sobald euer Server gestartet wird, erstellt ihr folgende Datei:

Code
  1. nano /etc/systemd/system/teamspeak.service

Inhalt der Datei:

Nun müsst ihr noch folgende Befehle eingeben:

Code
  1. systemctl enable teamspeak.service <!-- Daemon aktivieren -->
  2. systemctl start teamspeak.service <!-- Daemon starten -->
  3. systemctl stop teamspeak.service <!-- Daemon stoppen -->

Update

Zuallererst muss geprüft werden, ob es eine neue Version gibt. Dazu gehen wir einmal auf die Teamspeak Website:


TeamSpeak Downloads | TeamSpeak


Gibt es eine neue Version, öffnen wir unseren SSH Client und Verbinden uns mit unserem Server. Anschließend wechseln wir zu unserem Benutzer welchen wir dafür angelegt haben und navigieren in das Home Verzeichnis.

Code
  1. su ts3
  2. cd /home/ts3

Nun muss die aktuelle Version heruntergeladen werden. In meinem Beispiel die Version 3.7.1.

Code
  1. wget https://...LINK.../teamspeak3-server_linux_amd64-3.7.1.tar.bz2

Um den Teamspeak Server zu aktualisieren, muss der Dienst erst gestoppt werden. Das könnt ihr wie oben beschrieben tun. Anschließend kann die heruntergeladene Datei entpackt werden:

Code
  1. tar xvf teamspeak3-server_linux_amd64-3.7.1.tar.bz2

Die Dateien sollten in demselben Verzeichnis wie zuvor entpackt worden sein. Jetzt erneut die Lizenzbedingungen akzeptieren mit:

Code
  1. touch .ts3server_license_accepted

Und schon kann der Teamspeak Server wieder gestartet werden.

    About the Author

    Ich bin IT-Spezialist im Fachbereich der IT-Administratoren. Ich habe mein Hobby damals zum Beruf gemacht, deshalb beschäftige ich mich auch in meiner Freizeit mit diversen Themen der IT.

    Mark Administrator

    Comments 2

    • Der Automatische start nach einem init 6 funktioniert bei mir nicht. Der ts3 Startet nicht mit. Muss den Start mit systemctl start teamspeak.service per Hand anstossen.

      • Hallo FXb1ngo,


        danke für dein Kommentar. Stimmen die Pfade im Autostart-Script? Wurde der Daemon aktiviert?

        Ich gehe davon aus Sie verwenden Debian 9 oder Ubuntu 18.04, hier sollten die Daemons auch nach einem Init 6 funktionieren.


        Grüße