Pi-Hole auf einer Synology NAS installieren

Was ist Pi-Hole?

Pi-hole ist eine freie Software mit der Funktion eines Tracking- und Werbeblockers sowie eines optionalen DHCP-Servers. Pi-hole basiert auf einem Linux-System und ist entwickelt worden, für den Einsatz auf Kleinstcomputern im Sinne eines eingebetteten Systems. Verbreitet ist der Einsatz auf Computern der Raspberry-Pi-Serie. Die Software wird als DNS-Server in ein bestehendes Netzwerk integriert und steht damit allen Geräten im Netzwerk zur Verfügung, deren DNS-Einstellungen sich konfigurieren lassen.

Warum Pi-Hole?

Diverse Webseiten im Internet finanzieren sich durch Werbung, was grundsätzlich nicht schlimm ist. Dennoch ist es durchaus Möglich, dass durch zu viel Werbung die Webseite unbenutzbar wird. Auch der Sicherheitsaspekt kommt hinzu, denn in der Vergangenheit kam es des Öfteren dazu, dass Schadcode über Werbeeinblendungen verteilt wurde und somit Endgeräte infiziert wurden. Hier helfen in den meisten Fällen Browser Erweiterungen wie uBlock oder Adblocker+, doch es gibt keine effiziente Lösung auf dem Smartphone oder Tablet. Kostenlose Apps werden auch mit Werbung teils überflutet oder sind einfach an nervigen stellen angeordnet. All das kann mit Pi-Hole der Vergangenheit angehören, denn Pi-Hole ist ein eigenständiger DNS-Server. Sämtliche Inhalte werden Automatisch gefiltert. Das heißt es werden nicht nur Werbung, sondern auch verseuchte Webseiten oder gar nicht-jugendfreie Inhalte blockiert.


Bei Problemen oder Fragen rund um Pi-Hole, empfehle ich den Besuch des deutschsprachigen Forums zum Thema Pi-Hole-Probleme. Sie erreichen es unter Latest Deutschsprachige Hilfe topics - Pi-hole Userspace.

Pi-Hole Installieren

Installieren der Docker Erweiterung

Navigieren Sie zum Paket-Zentrum und suchen unter Alle Pakete die Docker Erweiterung.




Pi-Hole Image herunterladen

Öffnen Sie die eben heruntergeladene Docker Erweiterung. Navigieren Sie zum Reiter Registrierung und suchen Sie im Suchfeld nach Pi-Hole. Mit einem Rechtsklick auf das pihole/pihole Image, kann das Abbild heruntergeladen werden.



Einrichten des Containers

Nachdem nun das Abbild von Pi-Hole heruntergeladen wurde, muss es konfiguriert werden. Hierfür gehen Sie zum Reiter Abbild und tätigen einen Doppelklick auf das Pi-Hole Image. Hier angekommen, geben Sie dem Container einen passenden Namen z.B. pihole. Des Weiteren setzten Sie den haken bei Container mit hoher Priorität ausführen.

Anschließend gehen Sie in die Erweiterten Einstellungen.



In den Erweiterten Einstellungen angekommen, wird der haken in Automatischen Neustart aktivieren ausgewählt. Nun wechseln Sie in den Reiter Volume.



Hier müssen drei Ordner unter Docker erstellt werden:

  • pihole
    • dnsmasq.d-configs
    • pihole-configs


Die jetzt erstellten Ordner fügen Sie durch den Button Ordner hinzufügen hinzu und ergänzen den Mount-Pfad wie in dem Bild ersichtlich.



Im Reiter Netzwerk angekommen, setzen Sie den haken unten bei Dasselbe Netzwerk wie Docker Host verwenden.



Nach dem Sie den haken bei Netzwerk gesetzt haben, springen Sie in den letzten Reiter Umgebung. Hier fügen Sie zwei Variablen mit dem Plus-Symbol hinzu.


VariableWert
WEBPASSWORDHier ein Passwort für den Admin Login eingeben.
WEB_PORTHier geben wir den Port 8080 an.




Jetzt müssen Sie noch die Variable ServerIP ändern. Dafür scrollen Sie weiter runter und geben unter Wert die IP-Adresse der Synology NAS ein.



Nachdem die IP eingetragen ist, können Sie auf Übernehmen klicken. Mit dem einrichten auf der Synology NAS sind wir nun fertig. Jetzt erfolgt der Login in die Pi-Hole Oberfläche.


Zum Einloggen können wir nun folgende Adresse aufrufen: http://IP_der_Synology_NAS:8080/admin/

Über den Autor

Hallo mein Name ist Mark und ich bin IT-Spezialist im Fachbereich der IT-Administratoren. Nicht nur Beruflich sonder auch in meiner Freizeit, beschäftige ich mich mit IT.

Kommentare 6