Pi-hole Blocklists

Einleitung

Der Standard Umfang von Pi-hole ist für die Meisten ausreichend. Dennoch gibt es genug gründe, um sich mit Blocklisten auseinander zu setzten. Einer der wichtigsten Punkte könnten z.B. Tracking und Telemetriedaten für Sie sein. Des Weiteren gibt es Webseiten im Internet, die verlangen Ihren Adblocker zu deaktivieren, damit ein Artikel gelesen werden kann. Hier kam es sehr oft vor, dass nach Deaktivierung diverse Pop-ups genutzt wurden, um Schadcode zu übertragen. Dieser musste nicht zwingend rein auf Zerstörung programmiert worden sein, denn viele nutzten dies aus, um die Festplatten der infizierten Computer zu verschlüsseln und Lösegeld zu verlangen! WannaCry ist wohl einer der bekanntesten darunter, dieser sorgte 2017 für ziemliches Chaos.

Blocklisten The Big Blocklist Collection von FireBog.net

Einer der bekanntesten Webseiten mit Blocklisten ist wohl Firebog.net. Jede Liste von Ihnen, wird durch einen Listenbetreuer geführt, der diese stets aktuell hält. Des Weiteren gibt es auch Listen, die sich an Anwender richtet, welche nicht stetig sog. false postiv Seiten auf die Whitelist setzen wollen.


Der List-Generator ist wohl der einfachste Weg die eigene Blocklist zu erweitern. Diesen Generator finden Sie auf List Generator ¦ Firebog

Dabei ist die Ticked List für die meisten Anwender gedacht, die Ihre Systeme nicht ständig Warten wollen. Es gibt aber auch die Non-crossed lists. Diese enthält mehr Seiten, könnte aber unter Umständen auch einen false positiv auslösen. Hier müssen Sie dann die betroffene Seite in die Whitelist des Pi-hole aufnehmen. Vollständigkeitshalber erwähne ich es, dass es auch die Möglichkeit gibt, den Punkt All Lists einzubinden. Dieses wird aber nicht empfohlen.


Eine eigene Liste können Sie sich auch nach Ihren Bedürfnissen anfertigen. Dafür empfiehlt es sich, auf Blocklist Collection ¦ Firebog sich die URLs der Listen, welche in Betracht kommen, zu kopieren und einzufügen. Diese sind auch kategorisiert: Blocklisten nach Kategorie sortiert

  • Verdächtige Listen
  • Werbelisten
  • Tracking & Telemetrie-Listen
  • Bösartige Listen
  • Andere Listen

Das vereinfacht die Erstellung eigener Listen erheblich. Nichtsdestotrotz ist bei der Erstellung eigener Listen etwas eigeninitiative gefragt.

Blocklisten bei Pi-hole hinzufügen

Dies gestaltet sich durch das Webinterface von Pi-hole recht einfach. Sie fügen diese unter Group Management --> Adlist hinzu.



Es existieren noch weitere Listen auf Github und in der Pi-hole Community, hier ist jedoch nicht immer ersichtlich, ob diese auch aktuell gehalten werden.

Über den Autor

Hallo mein Name, ist Mark, ich bin IT-Spezialist im Fachbereich der IT-Administratoren. Mir macht es sehr viel Spaß, Anleitungen im Bereich der Informationstechnologie zu erstellen. Dabei achte ich darauf, dass diese für jeden nachvollziehbar gestaltet werden. Ich hoffe, ich kann dem ein oder anderen weiterhelfen.

Mark Team